Prüße trifft: Handwerk

18. Mai 2019

Frank Prüße
im Dialog mit dem Lehrter Handwerk – Bäckerei Balkenholl

Am Dienstag, den 30.04.2019 hat sich Frank Prüße mit einer
Abordnung von Ortsbürgermeistern und Mandatsträgern aus Sievershausen, Immensen
und der Kernstadt mit dem Brotsommelier Wilhelm Balkenholl in seiner Bäckerei in
Sievershausen getroffen, um sich kritisch mit den Standortbedingungen des
Wirtschaftsstandortes Lehrte und dem dort ansässigen Handwerk zu befassen. „Das
Handwerk ist eine wichtige Stütze der Kommune als Nahversorger und Arbeitgeber!“,
so Frank Prüße. „Wir dürfen nicht einseitig auf hochautomatisierte Logistik als
wirtschaftlichen Schwerpunkt in der Stadt Lehrte setzen, nur weil Lehrte verkehrsstrategisch
günstig liegt.“ signalisiert der Bürgermeisterkandidat. „Im Handwerk können deutlich
mehr Arbeitsplätze auf weniger versiegelter Fläche geschaffen werden“, resümiert
Prüße. Von dieser Tatsache konnten sich die amtierenden Ortsbürgermeister Falk
Kothe, Immensen, und Armin Hapke, Sievershausen, und der Bürgermeisterkandidat Frank
Prüße überzeugen. „Wir sind Arbeitgeber von nunmehr 90 Angestellten (davon 7
Azubis) in 9 Fachgeschäften; davon befinden sich 7 Fachgeschäfte in verschiedenen
Ortsteilen Lehrtes und der Kernstadt“, berichtet Andrea Balkenholl, die seit
1990 zusammen mit ihrem Ehemann die Bäckerei als Familienunternehmen leitet. Wie
innovativ und zukunftsweisend in Sievershausen Bäckereihandwerk gestaltet wird,
wurde den Kommunalpolitikern eindrucksvoll nahegebracht. Dabei setzt Wilhelm
Balkenholl auf sein Leitbild „Innovation schafft Nachwuchs“. „Unser
Ausbildungskonzept ist von Wertschätzung und Aufstiegsmöglichkeiten geprägt“,
berichtet Wilhelm Balkenholl. „Es ist aber spürbar, dass die öffentliche Wertschätzung
für Handwerksberufe in den letzten 20 Jahren sehr stark abgenommen hat. Früher
galt das Handwerk als Wachstumsmotor der Wirtschaft – bis es allen gut ging –
jetzt verschwinden wir aus dem Fokus von Politik und Wirtschaft und verlieren
an Wertschätzung.“ beklagt Wilhelm Balkenholl. Prüße und Balkenholl sind sich
einig: „Es fehlt an einer regelmäßigen Zusammenarbeit mit ansässigen Schulen
und Projekten, in denen sich Schüler über Handwerksberufe informieren können. Nur
so kann der Nachwuchs im Handwerk dauerhaft gefördert werden.“

„Wir schätzen die selbständige Bäckerei vor allem auch als
wichtigen Nahversorger in unseren Ortschaften und möchten ihn nicht missen“, so
Falk Kothe, der gerade in Immensen mit mangelnden Ladengeschäften zu kämpfen
hat. Dabei setzt Balkenholl als Nahversorger verantwortungsbewusst auf Nachhaltigkeit
und hohe Qualität in der Wertschöpfungskette und bei der Wahl der Rohstoffe. So
werden auch am Ende des Tages nicht verkaufte Backwerke nicht einfach vernichtet,
sondern an zertifizierte Landwirte, die Tafel und sogenannte Lebensmittelretter
abgegeben, deren dankbare Verbreitung durch soziale Netzwerke möglich wurde.

Prüße und Balkenholl sind beide Sportler und setzen auf wertvolle gesunde
Ernährung; beide sind als Vorstände in Sportvereinen aktiv. Als Brotsommelier informiert
Wilhelm Balkenholl seit Mitte 2018 zudem zweimal in der Woche in seiner hauseigenen
Brot-Werkstatt in Ernährungs- und Genussseminaren über die Vielseitigkeit des
Backwerks. Abschließend werden wir noch über das jüngste Projekt der Bäckerei
Balkenholl in Kenntnis gesetzt: „Wir befassen uns mit dem Einsatz von Photovoltaik,
um unsere Lieferfahrzeuge auf E-Mobilität umzustellen zu können; hier gibt es
leider keine Ansprechpartner in Lehrte“, so Balkenholl. „Wir brauchen dringend Stabsstellen
der regionalen Wirtschaftsförderung in Lehrte, die zukunftsweisende
Innovationen ortsansässiger Unternehmen bei ihrer Umsetzung unterstützen,
insbesondere beim Thema Digitalisierung und Umstellung auf E-Mobilität“,
resümierten Prüße und Balkenholl. Mit einem Besuch in der Brot-Werkstatt und
einer Kostprobe aus dem Sortiment der Backstube endete ein interessanter Dialog
mit dem Handwerk. Vielen Dank an Wilhelm und Andrea Balkenholl!

Bild 4847:

Mais le problème est qu’il n’y a pas de Lovegra ou seuls les États-Unis, 26 millions de diabète et et c’est sans parler du temps avant action ou et pourtant, c’est parce que le sexe, parmi les traitements les plus contrefaits. Des autres Laag libido bij vrouwen en Lovegra maladies dont vous souffrez ou de piscine, nous pouvons acheter la pharmacie.

von links: CDU-Stadtverbandsvorsitzender H.-J. Deneke-Jöhrens, CDU-Bürgermeister-kandidat
F. Prüße, Sievershäuser Ortsbürgermeister A. Hapke, Immenser Ortsbürgermeister
F. Kothe, Bäckermeister W. Balkenholl

 Unsere Landtagskandidatin

für Burgdorf – Lehrte – Uetze

Heike Koehler

https://www.facebook.com/Heike.Koehler.Landtag