Lehrter CDU beginnt mit den Vorbereitungen zur Kommunalwahl 2021 und nominiert ihre Kandidaten zur Regionswahl

Bernward Schlossarek soll wieder Spitzenkandidat im Wahlbereich 9 (Lehrte) werden!

Der CDU-Stadtverband führte am 28.10.2020 eine Mitgliederversammlung zur Vorbereitung der Wahl zum Regionspräsidenten und zur Wahl der Regionsversammlung im Rahmen der Kommunalwahl 2021 durch. Hierbei erfolgte neben der Wahl der Delegierten zu den Vertreterversammlungen zur Wahl des Regionspräsidentenkandidaten und zur Listenaufstellungsversammlung auch die Nominierung der Bewerberinnen und Bewerber der Lehrter Kandidaten für die Wahl zur Regionsversammlung. Die Mitglieder setzen ihr Vertrauen wieder einstimmig in den Vorsitzenden der CDU-Regionsfraktion Bernward Schlossarek und nominierten ihn für die Listenposition 1 im Wahlbereich Lehrte/Burgdorf/Uetze. Ratsherr Dr. Marcel Haak und Stadtverbandvorsitzende Heike Koehler wurden ebenfalls einstimmig nominiert.

Der 57-jährige Schlossarek ist Vorsitzender der CDU-Fraktion Region Hannover und vertritt die Stadt Lehrte seit 2006 in der Regionsversammlung. Bernward Schlossarek dankte für diesen erneuten Vertrauensbeweis und wies in seiner Bewerbungsrede darauf hin, dass „es noch viel zu tun gibt für die Stadt Lehrte und für die gesamte Region“. Eines seiner Hauptanliegen: Der Erhalt und die Weiterentwicklung des Klinikums Lehrte. „Das Projekt ist zwar aufgegleist und es liegt eine politische Einigung der politischen Kräfte in der Regionsversammlung vor, aber ich werde die weitere Umsetzung der Medizinstrategie weiter kritisch verfolgen“, sagt Schlossarek. „Ohne den Einsatz der CDU“, betont Schlossarek, „hätte es in der Auseinandersetzung um die Zukunft der Krankenhausstruktur in der Region Hannover keine Hoffnung für das Lehrter Krankenhaus gegeben. Gerade die Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig funktionierende Krankenhäuser außerhalb der urbanen Zentren für die Daseinsvorsorge sind.“ Der Lehrter Regionsabgeordnete zeigte sich erleichtert, dass der “Ausverkauf der Lehrter Interessen” in der zurückliegenden Wahlperiode beendet worden ist. „Für Lehrte sind der Wertstoffhof und die Berufsschule mahnende Beispiele. Beim Lehrter Krankenhaus ging die Entwicklung in eine ähnliche Richtung. Das konnten wir als CDU verhindern und haben den Standort erfolgreich gesichert. Rot-Grüne Koalitionen auf Regionsebene haben der Stadt Lehrte nur geschadet“, erklärt Schlossarek.

Als besondere Herausforderung für die kommenden Jahre sieht Schlossarek die Gestaltung der Verkehrswende. „Hier muss die Infrastruktur erheblich verbessert werden. Für Lehrte bedeutet dieses, dass die Park und Ride Anlagen (P+R) an den Lehrter Bahnhöfen ausgebaut werden muss. Gleiches gilt für Fahrradwege und die Bike und Ride – Anlagen. Diese Anlagen müssen groß gedacht werden. Sonst funktioniert die Verkehrswende nicht und somit erreichen wir auch nicht unsere Klimaschutzziele. Der maximale Ausbau von P+R Anlagen ist ein Fundament der Verkehrswende. Darüber hinaus brauchen wir eine verbesserte Vernetzung der Verkehrsträger und bessere ÖPNV – Angebote, die einen Verzicht auf das Auto zur attraktiven Alternative machen.“

Für die kommende Wahl zeigt sich der Lehrter CDU Regionsabgeordnete optimistisch, da die CDU bewiesen hat, dass sie in einer Koalition Verantwortung übernehmen kann und dabei die Politik in der Region Hannover maßgeblich gestaltet hat.

Stadtverbandvorsitzende Heike Koehler lobte in ihrem Schlusswort die Geschlossenheit der CDU und stimmte die Mitglieder auf einen sehr engagierten Wahlkampf ein, mit dem Ziel 2021 stärkste politische Kraft in Lehrte und in der Region Hannover zu werden!