Ortsrat Sievershausen

17. Mai 2021

Kommunalwahl 2021: Ortsrat Sievershausen

Mitglieder der CDU für den Ortsrat Sievershausen

1.Armin Hapke
2.Karen Elfers
3.Tanja Gehrke
4. Claas Brandes

Wahlprogramm für Sievershausen

Gemeinsam für Sievershausen!

Gemeinsam für …

Sauberkeit

Müllentsorgung optimieren, wilde Müllkippen bekämpfen.

Die Landschaft rund um Sievershausen vermüllt. Zum Ärger von Mensch und zum Schaden der Natur. Dennoch sinken die Hemmschwellen für illegale Müllentsorgung scheinbar immer weiter.
 
Darum werden wir die Möglichkeiten für ein entschlossenes Vorgehen gegen die Verursachenden ausschöpfen. Wir wollen den Ordnungsdienst auf die Ortschaften ausweiten, um Müllsünderinnen und -sünder abzuschrecken bzw. im Nachhinein zu identifizieren. Gleichzeitig werden wir durch bauliche Veränderungen der Wertstoffinseln das illegale Abladen von Müll erschweren und das legale Beseitigen von Müll anregen.
 
Neben der kommunalen Müllentsorgung von aha unterstützen wir Bestrebungen für ein zusätzliches Angebot im Dorf, Abfall zu entsorgen. Insbesondere halten wir eine Grüngut-Annahmestelle im Osten von Lehrte für notwendig, um die Annahmestelle in Arpke als einziges Angebot zu entlasten.
 

Sicherheit

Den Feuerwehr-Standort ausbauen, das Sicherheitsgefühl stärken.

Die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr riskieren Leib und Leben für die Sicherheit der Menschen in Sievershausen! Damit die Feuerwehr ihre Aufgabe zum Wohle der Dorfgemeinschaft leisten kann, setzen wir uns nachdrücklich für optimale Rahmenbedingungen dieser verantwortungsvollen Arbeit ein.   Ohne Einschränkungen befürworten wir die selbstbestimmte strategische wie operative Planung des Stadtkommandos. Oben auf unserer Prioritätenliste für die Stützpunktpunktfeuerwehr Sievershausen steht, das Gerätehaus zu erneuern und die für diese Aufgabe benötigte Ausrüstung zu beschaffen.   Sicherheit bedeutet indes weitaus mehr: Sich im Ort sicher zu fühlen, ist uns ein elementares Anliegen des dörflichen Zusammenlebens. Als seine Grundlage betrachten wir gut ausgeleuchtete Wege im Ort und einen achtsamen Umgang untereinander. Für beides werden wir uns weiter starkmachen.  

… Zusammenhalt
und Ehrenamt

Ortsratsmittel erhöhen, um ehrenamtliches Engagement zu fördern und Jugendpflege attraktiver zu gestalten.

Ehrenamtliche leisten für unser Dorf unverzichtbare Arbeit. Dies ist während der Corona-Pandemie durch zahlreiche ehrenamtliche Initiativen sowie den Verzicht auf Sport und Kultur eindrücklich bewusst geworden.   Daher werden wir ehrenamtliches Engagement in Sport-, Sozial- oder Kulturvereinen, in der Jugendpflege oder bei Bedarf in den einzelnen Religionsgemeinschaften gezielt mit kommunalen Mitteln fördern. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Ortsratsmittel für 2022 und 2023 erhöht werden und in Sievershausen für einen Neustart der Vereine nach der Pandemie zur Verfügung stehen.   Ein ebenso bedeutender Baustein ist eine attraktive städtische Jugendpflege in Sievershausen. Für uns setzt dies den Erhalt der Jugend(t)räume im Ort und den Umzug in neue Räumlichkeiten voraus.  

… Digitalisierung
und Bürgernähe

Aktiv in die digitale Zukunft investieren, die Infrastruktur für ortsnahe Verwaltung erhalten.

Der G5-Netzausbau und die geplanten leistungsfähigeren Glasfaseranschlüsse legen das Fundament für Homeoffice und Homeschooling in Sievershausen.   Mit jedem digitalen Fortschritt erwarten die Bürgerinnen und Bürger von ihrer Verwaltung einen Online-Service wie von kommerziellen Anbietern. Die Corona-Pandemie hat diese Erwartungen weiter gesteigert. Verwaltungsprozesse und Strukturen im Rathaus werden absehbar weiter digitalisiert und vermutlich zentralisiert werden.   Wir werden jedoch sicherstellen, dass insbesondere ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Menschen mit körperlichen Einschränkungen vor Ort nicht durch die digitale Verwaltung benachteiligt werden. Vielmehr möchten wir für sie die Chancen der Digitalisierung nutzen und den bürgernahen Service der Verwaltungsnebenstellen erweitern.   Dies ist für uns schon deshalb nötig, weil Sievershausen in den letzten Jahren immer mehr Menschen willkommen heißen durfte. Es hat daher mittlerweile eine Größe erreicht, die ein erweitertes Angebot von städtischen Dienstleistungen vor Ort notwendig macht. Darum setzen wir uns für einen erweiterten Service der Verwaltungsnebenstellen ein.   Bürgernähe hat sich jedoch tagtäglich von Neuem in einem wertschätzenden Umgang der Politik und der Verwaltung mit den Bürgerinnen und Bürgern zu beweisen. Jedes Anliegen verdient zu jeder Zeit geduldig und respektvoll angehört zu werden. Darum stehen wir diesen aufgeschlossen und sensibel gegenüber, um sie in die politischen Entscheidungen einzubeziehen. Insbesondere wenn es die Lebensqualität der selbstgewählten Heimat gegen politische Entscheidungen zu verteidigen gilt, stehen wir einen respektvollen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern auf Augenhöhe.  

Gemeinsam für Sievershausen!

Gemeinsam für …

Sauberkeit

Müllentsorgung optimieren, wilde Müllkippen bekämpfen.

Die Landschaft rund um Sievershausen vermüllt. Zum Ärger von Mensch und zum Schaden der Natur. Dennoch sinken die Hemmschwellen für illegale Müllentsorgung scheinbar immer weiter.
 
Darum werden wir die Möglichkeiten für ein entschlossenes Vorgehen gegen die Verursachenden ausschöpfen. Wir wollen den Ordnungsdienst auf die Ortschaften ausweiten, um Müllsünderinnen und -sünder abzuschrecken bzw. im Nachhinein zu identifizieren. Gleichzeitig werden wir durch bauliche Veränderungen der Wertstoffinseln das illegale Abladen von Müll erschweren und das legale Beseitigen von Müll anregen.
 
Neben der kommunalen Müllentsorgung von aha unterstützen wir Bestrebungen für ein zusätzliches Angebot im Dorf, Abfall zu entsorgen. Insbesondere halten wir eine Grüngut-Annahmestelle im Osten von Lehrte für notwendig, um die Annahmestelle in Arpke als einziges Angebot zu entlasten.
 

Sicherheit

Den Feuerwehr-Standort ausbauen, das Sicherheitsgefühl stärken.

Die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr riskieren Leib und Leben für die Sicherheit der Menschen in Sievershausen! Damit die Feuerwehr ihre Aufgabe zum Wohle der Dorfgemeinschaft leisten kann, setzen wir uns nachdrücklich für optimale Rahmenbedingungen dieser verantwortungsvollen Arbeit ein.   Ohne Einschränkungen befürworten wir die selbstbestimmte strategische wie operative Planung des Stadtkommandos. Oben auf unserer Prioritätenliste für die Stützpunktpunktfeuerwehr Sievershausen steht, das Gerätehaus zu erneuern und die für diese Aufgabe benötigte Ausrüstung zu beschaffen.   Sicherheit bedeutet indes weitaus mehr: Sich im Ort sicher zu fühlen, ist uns ein elementares Anliegen des dörflichen Zusammenlebens. Als seine Grundlage betrachten wir gut ausgeleuchtete Wege im Ort und einen achtsamen Umgang untereinander. Für beides werden wir uns weiter starkmachen.  

… Zusammenhalt
und Ehrenamt

Ortsratsmittel erhöhen, um ehrenamtliches Engagement zu fördern und Jugendpflege attraktiver zu gestalten.

Ehrenamtliche leisten für unser Dorf unverzichtbare Arbeit. Dies ist während der Corona-Pandemie durch zahlreiche ehrenamtliche Initiativen sowie den Verzicht auf Sport und Kultur eindrücklich bewusst geworden.   Daher werden wir ehrenamtliches Engagement in Sport-, Sozial- oder Kulturvereinen, in der Jugendpflege oder bei Bedarf in den einzelnen Religionsgemeinschaften gezielt mit kommunalen Mitteln fördern. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Ortsratsmittel für 2022 und 2023 erhöht werden und in Sievershausen für einen Neustart der Vereine nach der Pandemie zur Verfügung stehen.   Ein ebenso bedeutender Baustein ist eine attraktive städtische Jugendpflege in Sievershausen. Für uns setzt dies den Erhalt der Jugend(t)räume im Ort und den Umzug in neue Räumlichkeiten voraus.  

… Digitalisierung
und Bürgernähe

Aktiv in die digitale Zukunft investieren, die Infrastruktur für ortsnahe Verwaltung erhalten.

Der G5-Netzausbau und die geplanten leistungsfähigeren Glasfaseranschlüsse legen das Fundament für Homeoffice und Homeschooling in Sievershausen.   Mit jedem digitalen Fortschritt erwarten die Bürgerinnen und Bürger von ihrer Verwaltung einen Online-Service wie von kommerziellen Anbietern. Die Corona-Pandemie hat diese Erwartungen weiter gesteigert. Verwaltungsprozesse und Strukturen im Rathaus werden absehbar weiter digitalisiert und vermutlich zentralisiert werden.   Wir werden jedoch sicherstellen, dass insbesondere ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Menschen mit körperlichen Einschränkungen vor Ort nicht durch die digitale Verwaltung benachteiligt werden. Vielmehr möchten wir für sie die Chancen der Digitalisierung nutzen und den bürgernahen Service der Verwaltungsnebenstellen erweitern.   Dies ist für uns schon deshalb nötig, weil Sievershausen in den letzten Jahren immer mehr Menschen willkommen heißen durfte. Es hat daher mittlerweile eine Größe erreicht, die ein erweitertes Angebot von städtischen Dienstleistungen vor Ort notwendig macht. Darum setzen wir uns für einen erweiterten Service der Verwaltungsnebenstellen ein.   Bürgernähe hat sich jedoch tagtäglich von Neuem in einem wertschätzenden Umgang der Politik und der Verwaltung mit den Bürgerinnen und Bürgern zu beweisen. Jedes Anliegen verdient zu jeder Zeit geduldig und respektvoll angehört zu werden. Darum stehen wir diesen aufgeschlossen und sensibel gegenüber, um sie in die politischen Entscheidungen einzubeziehen. Insbesondere wenn es die Lebensqualität der selbstgewählten Heimat gegen politische Entscheidungen zu verteidigen gilt, stehen wir einen respektvollen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern auf Augenhöhe.  

… wohnortnahe
Arbeitsplätze

Grundlagen für eine gesunde Balance von Leben und Arbeiten im Ort schaffen.

Wir wollen Arbeitsplätze in Sievershausen erhalten und gewerbliche Neuansiedlungen fördern. Dabei kann und sollte die lokale Ansiedlungspolitik zwischen verschiedenen Unternehmen wählen und einen intelligenten Branchenmix im angrenzenden Gewerbegebiet fordern und fördern. Qualität geht uns vor Quantität.   Bei der Ansiedlung neuer Unternehmen werden wir ein gesundes Gleichgewicht von entstehenden Arbeitsplätzen, versiegelten Flächen und dem zu erwartenden Steueraufkommen beachten. Dies ist für uns auch ein ökologisches Gebot, damit die innerörtliche Lärm- und Luftbelastungen des andauernden Transportverkehrs nicht jedwede klimapolitische Anstrengung in Lehrte und seinen Ortschaften in Frage stellen.   Bei allen standortpolitischen Überlegungen werden wir politisch nur Konzepten zustimmen, die das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) und den geäußerten Bürgerwillen sorgfältig mit einbeziehen.