Dringlichkeitsantrag nach § 7 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Lehrte durch die Gruppe CDU/Piraten:

Der Rat möge Folgendes beschließen:

  1. Die Verwaltung der Stadt Lehrte wird aufgefordert, die Nutzungsmöglichkeiten von Sportstätten während der Corona-Pandemie und die weiteren Pläne für weitere Öffnungen durch eine transparente Planung und Kommunikation den Sportvereinen möglichst frühzeitig bekannt zu machen.
  2. Die Sporthallen bleiben in den Sommerferien geöffnet, damit Trainingszeiten, die in der Zeit der Schließungen ausgefallen sind, nachgeholt werden können. Die Vereine sollen die Möglichkeit haben, ihren Mitgliedern Trainingsangebote zu unterbreiten und sie damit an den Verein zu binden.
  3. Die städtischen Gebühren für die Nutzung von kommunalen Sportstätten (z. B. Turnhallen) werden aufgrund der eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten infolge der Corona-Pandemie im Jahr 2020 um 50 % gekürzt. Gemäß diesen Kürzungen wird einer entsprechenden Minderung der vorgesehenen Erträge im dazugehörigen Haushaltsprodukt zugestimmt.
  4. Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, unbürokratisch und kreativ öffentliche Räume für Outdoorsport auf Anfrage der Lehrter Sportvereine freizugeben. Hierbei sind bspw. Grünflächen im Stadtpark oder Rasenflächen der Bädergesellschaft bei Bedarf freizugeben.

Für die Vorbereitung der Beschlussfassung ist eine außerordentliche Sitzung des Sportausschusses vor der Ratssitzung im Juli 2020 durchzuführen.

Begründung:

Eine weitere Begründung erfolgt mündlich.