20.01.2021

Ehrenamtsbeauftragte/Ehrenamtsbeauftragter

Der Rat der Stadt Lehrte beschließt die Einführung einer neuen Stelle mit der Bezeichnung Ehrenamtsbeauftragte/ Ehrenamtsbeauftragter. Das Aufgabenfeld der/des Ehrenamtsbeauftragten besteht in der Unterstützung der ehrenamtlich Tätigen in gemeinnützigen Vereinen im Stadtgebiet Lehrte. Dabei geht es um die Vermittlung von Fördermitteln aus Bundes- oder Landesprojekten sowie weiteren Quellen. Außerdem unterstützt die/der Ehrenamtsbeauftragte die ehrenamtlich Tätigen bei Fragen zur Arbeit in gemeinnützigen Vereinen oder Organisationen.

Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, ein Konzept für diese Stelle zu erarbeiten und dem Rat vorzulegen. Die Ansiedlung der/des Ehrenamtsbeauftragten erfolgt entweder im Fachdienst Schule, Sport und Kultur oder im Fachdienst Steuerungsunterstützung.

Begründung:

Infolge der Corona-Pandemie wurden ehrenamtlich Tätige und die gemeinnützigen Vereine ausgebremst. Die/Der Ehrenamtsbeauftragte kann daher im Rahmen des Neustarts der ehrenamtlichen Arbeit und der gemeinnützigen Vereine nach der Pandemie in Lehrte eine wichtige Rolle spielen. Sie/Er muss die Vereine unterstützen und bei Problemen als Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Aber auch darüber hinaus kann eine Ehrenamtsbeauftragte/ ein Ehrenamtsbeauftragter den gemeinnützigen Vereinen und ehrenamtlich Tätigen hilfreich zur Seite stehen, indem diese/dieser Fördermittel aus Bundes- oder Landesmitteln sowie weiteren Mittelgebenden kennt und gerade kleineren Vereinen damit Wissen vermitteln kann, die in kleineren Organisationen nur schwer und mit viel Arbeit und Recherche ermittelt werden können. Die/Der Ehrenamtsbeauftragte entlastet somit die ehrenamtlich Tätigen und schafft diesen Freiräume für die eigentliche ehrenamtliche Tätigkeit in den gemeinnützigen Vereinen.

Eine weitere Begründung erfolgt mündlich.

Hans-Joachim Deneke-Jöhrens
Gruppenvorsitzender