• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Pressemitteilungen

Schulentwicklung in Lehrte

Die CDU Lehrte weist darauf hin, dass der Artikel im Lehrter Anzeiger vom 16.04.13 „Oberstufe: Rat stimmt jetzt ab“ für Irritationen bei den Lehrter Bürgerinnen und Bürgern gesorgt hat. Die Gründung einer zweiten IGS im Schulzentrum Lehrte-Süd ist nicht möglich, da integrierte Gesamtschulen nach der derzeitigen Gesetzeslage keine bestehenden Schulformen ersetzen dürfen. Die Aussage, das Schulzentrum Lehrte Süd in eine weitere IGS umzuwandeln, ist für die Bürgerinnen und Bürger missverständlich. Auch zukünftig werden neu eingeführte Gesamtschulen immer aufsteigend ab Klasse 5 eingeführt. Die Schülerinnen und Schüler, die in den nächsten 3 Jahren an der Haupt- oder Realschule eingeschult werden, machen auch dort ihren Abschluss.
In diesem Zusammenhang legt die CDU noch einmal ihre Position zur Schulentwicklung in Lehrte dar:
Die CDU Lehrte fordert den Erhalt des dreigliedrigen Systems im Schulzentrum Lehrte-Süd bis mindestens 2016/2017. Sollte es aufgrund der abnehmenden Anmeldezahlen an der Hauptschule Lehrte-Süd nicht mehr möglich sein, diese Schulform wie bisher fortzuführen, schlagt sie mittelfristig die Einrichtung einer jahrgangsbezogenen und teilgebundenen Oberschule in Lehrte-Süd vor, welche mit dem Gymnasium Lehrte kooperiert. Damit würde zumindest die Vielfalt an Wahlmöglichkeiten in der Stadt Lehrte erhalten.
Die Einrichtung einer zweiten Oberstufe lehnen die CDU strikt ab, da dies das hervorragende Profilangebot am jetzigen Lehrter Gymnasium gefährdet und mit unverhältnismäßig hohen Kosten für die Stadt verbunden ist.
Mit Unverständnis und Bedenken musste die CDU zur Kenntnis nehmen, dass die Kooperationsangebote des Gymnasiums hinsichtlich einer gemeinsamen Oberstufe von der Ratsmehrheit der SPD und Grünen abgelehnt werden und das Lehrter Gymnasium keine realistische Chance erhält, Veränderungen im eigenen System vorzunehmen. Im Schulausschuss gab es keine klare Mehrheit für eine 2. Oberstufe in Lehrte. Im Lehrter Anzeiger vom 13.04.2013 stand fälschlicherweise, dass „CDU sowie Lehrer- und Elternvertreter“ für die Einrichtung einer Oberstufe an der IGS votierten. Bis auf die Vertreterinnen und Vertreter der SPD und Grünen stimmten alle anwesenden Ausschussmitglieder gegen eine 2. Oberstufe in Lehrte. Der Elternvertreter enthielt sich bei der Abstimmung.
Für das Schulzentrum Lehrte-Ost schlägt die CDU einen bedarfsgerechten Ausbau bis Klasse 10 sowie eine Grundsanierung des Schulgebäudes vor, damit auch in Zukunft ein differenzierter Unterricht an der IGS möglich ist und alle Schülerinnen und Schüler genügend Platz in der Mensa finden.
Neben dem Schulzentrum Lehrte-Süd und Lehrte-Ost haben auch alle anderen Lehrter Schulen den Anspruch auf eine Weiterentwicklung in den kommenden Jahren. Dies betrifft insbesondere den Ausbau der Hortplätze und Ganztagsschulen im Grundschulbereich.

© CDU Stadtverband Lehrte 2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen